Namensänderung Pennisetum setaceum Arten

im Juni dieses Jahres haben wir kommuniziert, dass die Europäische Kommission die Arten Pennisetum setaceum definitiv auf die Liste der invasiven Pflanzen aufgenommen hat. DNA-Untersuchung hat nachgewiesen, dass die unten genannten Arten keine Verwandtschaft zu Pennisetum setaceum aufweisen. Aufgrund einer falschen Bezeichnung drohte ein Verbot dieser Arten aufgrund der europäische Regelungen über invasive Exoten. Die Namen […]

Bei Argyranthemum frutescens wird das Sortierkennzeichen S04 (Pflanzendurchmesser) regulär hinzugefügt

bei Argyranthemum frutescens betrachten Kunden den Pflanzendurchmesser immer mehr als wichtige Produktinformation, d. h. als wichtigen Faktor beim Einkauf. In Anbetracht dieser Entwicklung wollen wir diese Produktinformationen als obligatorisches vorschriftsmäßiges Kennzeichen zur Verfügung stellen. Der VBN-Lenkungsausschuss Vorschriften hat diesen Vorschlag akzeptiert. Bei Argyranthemum frutescens (Produktgruppe 3 09 004 01) wird das Sortierkennzeichen S04 (Pflanzendurchmesser) ab […]

SVU-Zertifizierung: Veränderungen in Kennzeichen S97 und K07, erstellen neue Kennzeichen K14 bis K29

SVU-Zertifizierung: Veränderungen in Kennzeichen S97 und K07, erstellen neue Kennzeichen K14 bis K29
Ab 1. November 2016 wird der Inhalt von Kennzeichen S97 (sonstige Lieferanteninformationen) und K07 (sonstige Lieferanteninformationen) geändert. Außerdem werden die neuen Kennzeichen K14 bis K29 erstellt um dem Anlieferer die Möglichkeit zu geben um mehrere SVU-Zertifikate und Gütezeichen an zu geben im Angebot.

Bei Schnitthortensien sortierkennzeichen S84 (durchschnittlicher Blütendurchmesser) ab 1 Januar 2017

bei den Schnitthortensien wird auf Empfehlung der FloraHolland-Produktkommission Schnitthortensien das Sortierkennzeichen S23 (Mindestblütendurchmesser) ab dem 1. Januar 2017 durch das Sortierkennzeichen S84 (durchschnittlicher Blütendurchmesser) ersetzt.

Solanum wird Lycianthes ab dem 1. Oktober 2017 (neue Namensliste)

2016 wurde die neue Namensliste veröffentlicht. Auf dieser Liste steht die in der EU vereinbarte, bevorzugte Bezeichnung. Alle 10 Jahre wird die Bezeichnung geändert, wenn sich in der Zwischenzeit die taxonomischen Erkenntnisse geändert haben. Dies betrifft u. a. die Gattung Solanum. Für Solanum rantonnetii und die dazugehörigen Kulturvarietäten lautet der neue botanische Name Lycianthes rantonnetii. […]

Bei Arrangements wird das Sortierkennzeichen S53 (Topfmaterial) vorgeschrieben ab dem 1. September 2017

bei Arrangements betrachten Kunden Topfmaterial immer mehr als wichtige Produktinformation, was auch in spezifischen Fragen von Endkunden begründet liegt. Die Art des Topfmaterials ist ein wichtiger Grund dafür, ob ein Arrangement gekauft wird oder nicht. In Anbetracht dieser Entwicklung wollen wir diese Produktinformationen als obligatorisches vorschriftsmäßiges Kennzeichen zur Verfügung stellen. Der VBN-Lenkungsausschuss Vorschriften hat diesen […]

Die Produktinformationen mit einheitlichen Symbolen aufgenohmen in die Produktspezifikationen für Topforchideen

im Jahr 2014 wurden nach der Zustimmung der FloraHolland-Produktkommission FPC die einheitlichen Produktinformationssymbole für Topforchideen eingeführt. Derzeit verwenden etwa 40 % der Orchideenanlieferer diese Produktinformationssymbole. Die Arbeitsgruppe „Kommunikation in der Kette und Qualität“ hat die Empfehlung ausgesprochen, die Produktinformationen mit einheitlichen Symbolen in die Produktspezifikationen für Topforchideen aufzunehmen. Die FPC Topforchideen und der VBN-Lenkungsausschuss Vorschriften haben […]

Pennisetum setaceum und Gunnera tinctoria definitiv auf die Liste der invasiven Pflanzen

Die Europäische Kommission hat die Arten Pennisetum setaceum und Gunnera tinctoria am 19. Juni 2017 definitiv auf die Liste der invasiven Pflanzen aufgenommen. Infolge dieses Beschlusses gilt ab 20 Tagen nach der Veröffentlichung ein Verbot für die Produktion dieser Arten und den Handel mit diesen Arten. Für Sie als Produzent gilt eine Übergangsregelung, die kurz […]

Vorschriftsmäßigen Kennzeichen angeglichen bei (Topf) Chrysanthemen ab dem 1. Juli 2017

die Chrysanthemen bzw. Topfchrysanthemen sind in mehrere Produktgruppen mit unterschiedlichen vorschriftsmäßigen Kennzeichen eingeteilt. Beim Verkauf Ihres Produkts wirken diese Unterschiede verwirrend. Um in der Kette mehr Deutlichkeit zu erreichen, werden ab dem 1. Juli 2017 die vorschriftsmäßigen Kennzeichen von Produktgruppe 3 10 249 01 denen der Produktgruppe 2 02 004 03 angeglichen. Für Chrysanthemen bzw. […]

Produktspezifikationen auf neuer VBN-Website leichter zu finden

Für Anlieferer und Kunden wird es wesentlich einfacher, Produktspezifikationen zu finden. Die Informationen auf www.vbn.nl sind jetzt viel übersichtlicher, wodurch sofort klar ist, welche Mindestanforderungen ein Produkt erfüllen muss. Produktspezifikationen sind auch die Richtlinien für die Klassifizierung und Beurteilung der Qualität. Vom 15. Mai ist die aktualisierte VBN-Website live. Sie bietet Ihnen ein neues Design und Layout, […]

Supply of modified orange petunia varieties no longer possible

Royal FloraHolland is adopting the RIKILT findings and preventing the trade in modified orange petunia varieties by blocking the VBN codes. In the Netherlands, research conducted by RIKILT has found that there are a number of genetically modified orange petunia varieties available. This study was commissioned by the Human Environment and Transport Inspectorate. In Europe, […]

Bereinigung und Vereinfachung von Produktcodes Cyclamen ab dem 1. Juni 2017

In der Kette besteht Bedarf nach mehr Deutlichkeit auf dem Gebiet von Produktnamen. Auf Wunsch der Produktkommission Cyclamen und der Cyclamen-Einkäufer verringern wir daher die Zahl der Produktcodes und vereinheitlichen Produktnamen. Die neue Einteilung der Produktcodes verwenden wir ab dem 1. Juni 2017. Dies wird Ihren Kunden den Verkauf von Cyclamen erheblich vereinfachen. Und das […]

Pennisetum setaceum möglicherweise als invasiver Pflanze etikettiert

mit diesem Schreiben informieren wir Sie darüber, dass die Pflanze Pennisetum setaceum auf die Liste invasiver Pflanzen der Europäischen Union aufgenommen werden soll. Für Sie als Produzent kann dies erhebliche Folgen haben. Die Europäische Kommission wird im Juni 2017 hierüber einen Beschluss fassen. Wenn dies beschlossen wird, gilt bereits kurze Zeit danach: Ein europäisches Verbot […]

Sortierungscode S05 (Reifestadium) wird hinzugefügt bei Salix (Deco grün) ab 1. Juni 2017

Bei Salix betrachten Kunden die Reife immer mehr als wichtige Information. Damit wir diesem Kundenwunsch entsprechen können, wollen wir diese Information als vorschriftsmäßiges Kennzeichen zur Verfügung zu stellen. Das werden wir in zwei Schritten machen. Der Sortierungscode S05 (Reifestadium) wird ab 1. März 2017 empfohlen und ab 1. Juni 2017 vorgeschrieben für Salix. Ab dem […]

Sortierkennzeichen S05 (Reifestadium) vorgeschrieben bei Stauden ab dem 1. März 2017

bei Stauden betrachten Kunden die Reife immer mehr als wichtige Information. Damit wir diesem Kundenwunsch entsprechen können, wollen wir diese Information als obligatorisches vorschriftsmäßiges Kennzeichen zur Verfügung zu stellen. Der VBN-Lenkungsausschuss Vorschriften hat diesen Vorschlag akzeptiert. Bei den unten stehenden Produktgruppen ist ab dem 1. März 2017 das Sortierkennzeichen S05 (Reifestadium) auf Position 4 vorgeschrieben. […]

Ab dem 1. Januar 2017 gilt für Alstroemerien eine Kopplung von Länge und Gewicht

Ab dem 1. Januar 2017 gilt für Alstroemerien eine Kopplung von Länge und Gewicht
auf Bitten der FloraHolland-Produktkommission wurde der VBN-Lenkungsausschuss Vorschriften um eine Beschlussfassung zum Anbringen einer Änderung in den Produktspezifikationen zwecks Verbesserung der Präsentation und Qualität von Alstroemerien gebeten.

Die Auswahl der Frischhaltemittel für Symphoricarpos wird ab dem 1. Januar 2017 erweitert

Das Wissenszentrum hat im letzten Jahr einen Test durchgeführt, um zu sehen, ob eine Hinzufügung der Mittel mit dem Wirkstoff Natriumdichlorisocyanurat (Code 11 auf dem Etikett des Mittels) für Symphoricarpos in den Produktspezifikationen für Beerensträucher gerechtfertigt ist.

Ab dem 1. Januar 2017 werden die Produktgruppen und -codes für Zitrus neu geordnet

bekanntlich finden zurzeit im Zierpflanzensektor auf vielen Gebieten starke Entwicklungen statt. Dabei zeigt sich auch ein Trend des Konsumentenbedarfs nach essbaren Pflanzen. Ferner besteht der Bedarf, in der Kette Deutlichkeit auf dem Gebiet von Produktnahmen sowie Einheitlichkeit bei den VBN-Codierungen zu erzeugen. Nach intensiven Vorgesprächen mit diversen Zitrus-Anlieferern, Kunden, Floricode, dem Produktmanager und der Abteilung Produktspezifikationen und Vorschriften der Royal FloraHolland werden folgende Änderungen durchgeführt.

Narzissen im Topf vor dem 15. Dezember mit angepasstem Reifestadium anzuliefern

dem Lenkungsausschuss des VBN wurde der Vorschlag vorgelegt, die jetzigen Produktspezifikationen um die Möglichkeit zu erweitern, Narzissen im Topf vor dem 15.

Bei Vitis wird das Sortierkennzeichen S56 (Kulturweise) obligatorisch

bei Vitis wird ab dem 1. November 2016 mit einer dreimonatigen Einführungszeit das Sortierkennzeichen S56 (Kulturweise) hinzugefügt. Der Grund hierfür ist, dass bei der „wurzelechten“ Vitis Befall durch die Reblaus auftreten kann, was bei den gepfropften Pflanzen nicht der Fall ist. Die Reblaus kann großen Schaden anrichten.

Ergänzung Produktspezifikation Tanacetum ab 1. September 2016

Der VBN-Lenkungsgruppe wurde ein Vorschlag vorgelegt, bei den derzeitigen Produktangaben die Möglichkeit zu ergänzen, nach dem Ablauf einer drei Monate langen Einführungsphase die Lieferung von Blumensträußen mit 25 Stielen und den Sortierungscode L11 (Anzahl Stiele je Strauß) vorzuschreiben. Dieser Vorschlag wurde von der VBN-Lenkungsgruppe angenommen.

Ergänzung Liste der passpflichtigen Pflanzen bezüglich Xylella ab 1. August 2016

In Süd Italien, Südost Frankreich und Korsika wurden rezent neue Infizierungen mit Xylella fastidiosa belegt. Die Infizierungen betrafen Pflanzen die bisher noch keinen Xylella Befall vorzeigten. Diese Pflanzen sind aufgenommen worden in der Liste der passpflichtigen Pflanzen.

Pflanzenpassnummer jetzt auch in digitaler Form erhältlich

Seit Kurzem gibt es die Pflanzenpassnummer nicht nur in Papierform, sondern auch in digitaler Form. Sowohl beim Uhrenverkauf als auch beim Direkthandel kann er dem elektronischen Lieferschein digital beigefügt werden.

Die Auswahl der Frischhaltemittel für Astern wird erweitert 15.06.2016

Florissant hat im vergangenen Jahr ein neues Mittel bezüglich dessen Wirkung als haltbarkeitsverlängerndes Mittel bei Astern überprüfen lassen. Das Mittel von Florissant hat alle Bedingungen erfüllt und somit wird dieses Mittel der Verpflichtung in den Produktspezifikationen für Astern zugefügt.

Wachsamkeit geboten bei weiβem Chrysanthemenrost nach Russland 02.05.2016

Auf der Webseite der Russischen Föderation werden, zusätzlich zu den üblichen Berichten über Thripse in Schnittblumen, häufiger Fälle von weiβem Chrysanthemenrost (Puccinia horiana) gemeldet. Die entsprechenden Anforderungen sind in Russland sehr streng; ein Unternehmen muss mindestens 3 Jahre frei von Ansteckungsfällen sein. Besondere Wachsamkeit wird in diesem Fall empfohlen.

Bei Buschchrysanthemen ist ab dem 1. Mai 2016 das Sortierkennzeichen S56 (Kulturweise) obligatorisch

Bei Buschchrysanthemen ist ab dem 1. Mai 2016 das Sortierkennzeichen S56 (Kulturweise) obligatorisch. Die Angabe dieses Kennzeichens war bereits seit 2015 empfohlen worden.

Künftig gemeinsame allgemeine VBN-Spezifikation für Pflanzen 15 Februar 2016

Es wird eine gemeinsame allgemeine VBN-Spezifikation für Pflanzen geben. Jetzt gibt es noch gesonderte allgemeinen Spezifikationen für Zimmerpflanzen und für Gartenpflanzen. Das Zusammenfügen der allgemeinen Spezifikationen ist wünschenswert, weil dann alle Vorschriften für Pflanzen in einem einzigen Dokument stehen. Ein großer Teil dieser Vorschriften ist für Zimmerpflanzen und Gartenpflanzen bereits identisch. Darüber hinaus ist es […]

Aufschub der Einführung der Pflanzenpasspflicht bezüglich Xylella fastidiosa 31.März 2016

De invoerdatum voor het verplicht gebruik van een plantenpaspoort voor ca. 30 plantensoorten is uitgesteld naar 31 maart 2016. Als gevolg van uitbraken van de bacterieziekte Xylella fastidiosa heeft de Europese Commissie voor circa 30 plantensoorten het gebruik van een plantenpaspoort binnen de EU verplicht heeft gesteld. Deze verplichting zou 1 februari 2016 ingaan.

Nachricht zum Pflanzenpass auf Grund von Xylella 1 Februar 2016

Pflanzenpass-Verpflichtung für eine Reihe von Pflanzenarten auf Grund von Xylella

Durch den Ausbruch der Bakterienkrankheit Xylella fastidiosa bei Pflanzen hat die EU eine Reihe von Maßnahmen eingeführt.

Eine dieser Maßnahmen ist die obligatorische Verwendung eines Pflanzenpasses in der EU für ca. 30 Pflanzenarten. Diese Verpflichtung gilt ab dem 1. Februar 2016. Voraussichtlich wird diese Liste in der kommenden Zeit noch erweitert.