Sortiercodes
Blumen und Pflanzen gibt es in zahllosen Formen und Stadien. Sie unterscheiden sich nach Form, Volumen und Reifestadium. Damit der Handel mit Blumen und Pflanzen trotz dieser großen Vielfalt transparent bleibt, werden die Produkte nach einheitlichen Posten mit gleichen Merkmalen sortiert. Jedes Merkmal hat einen eigenen Code. Diese Codes kommen im Sortiercode zum Ausdruck. Züchter, Versteigerungen und einkaufende Händler können auf diese Weise schnell erkennen, welches Produkt gerade verhandelt wird.

Der Sortiercode erteilt zum jeweiligen Produkt Informationen über eine beschränkte Anzahl von verkaufsbestimmenden Merkmalen. Bei Schnittblumen bietet der Sortiercode Informationen über die Stiellänge, das Gewicht und ein weiteres Sortiermerkmal. Bei Zimmer- und Gartenpflanzen gibt der Sortiercode Auskunft über die Topfgröße, die Höhe oder der Durchmesser der Pflanze, die Anzahl der Pflanzen oder Stecklinge pro Topf und über ein weiteres Merkmal, wie Reife oder Dicke des Produkts.

Die gängigen Sortiercodes für Schnittblumen, Zimmer- und Gartenpflanzen stehen auf Floricode Website.

Produktmerkmalcodes
Neben dem Produktnamen kommt es beim Verkauf von Blumen und Pflanzen auf viele weitere Produktaspekte an. Nicht zuletzt wegen der zunehmenden Loslösung des Verkaufsprozesses von dem vor Ort vorhandenen Produktstrom ist eine klare und eindeutige Beschreibung dieser Aspekte unerlässlich. Dazu können die Produktmerkmalcodes verwendet werden.

Die Produktmerkmalcodes beschreiben jeweils einen bestimmten Aspekt des Produkts. Unterschieden wird unter anderem nach Sortiermerkmalen, botanischen Merkmalen (wie Blütenfarbe), Qualitätsmerkmalen (Farbcodes) und logistischen Merkmalen (beispielsweise Verpackungscodes).

Jedes Produktmerkmal wird durch eine eigene Typennummer identifiziert. Die einzelnen Produktmerkmalcodes stehen auf dieser Seite zum Download bereit. Die Codes können zur Produktkommunikation zwischen Anbieter und Abnehmer eingesetzt werden, unter anderem bei Verhandlungen, Vermittlungen oder beim Verkauf über eine Angebotsdatenbank.

Prüfcodes
Zwischen den Züchtern und Händlern sind Vereinbarungen über die Qualität der auf der Versteigerung zum Verkauf angebotenen Produkte getroffen worden. Diese Vereinbarungen beziehen sich auf die Produktqualität, die Sortierung, die Verpackung und die Produktinformationen. Die Vereinbarungen sind in den VBN-Produktspezifikationen festgelegt worden. Ein Produkt, das von den getroffenen Vereinbarungen abweicht, wird mit einem Prüfcode versehen. Die Abweichungen können negativer oder positiver Art sein. Somit gibt es auch negative und positive Prüfcodes.

Die Liste mit den Prüfcodes finden Sie hier. Die jeweils aktuellen Anpassungen der Prüfcodes finden Sie in der Änderungsliste der Produktmerkmalcodes.

Negative Prüfcodes
Die negativen Prüfcodes bestehen aus drei Zahlen. Für jede Abweichung gibt es zwei Codes: ein gerader Zahlencode weist auf leichte Abweichungen hin und ein ungerader Zahlencode bringt schwere Abweichungen zum Ausdruck. Die Reihenfolge der Codes erfolgt nach laufenden Nummern. Innerhalb dieser laufenden Nummern werden die Codes nach Thema geordnet:

Codes beginnend mit 1: Blüte
Codes beginnend mit 2: innere Qualität
Codes beginnend mit 4: Zweig/Stiel/Stamm
Codes beginnend mit 5: Blatt
Codes beginnend mit 6: Parasiten
Codes beginnend mit 7: Verpackung
Codes beginnend mit 8: Sortierung
Codes beginnend mit 9: Sonstige

Positiver Prüfcode
Es gibt zwei Arten von positiven Prüfcodes: der eine Code bezieht sich auf phytosanitäre Aspekte und der andere auf allgemeine Qualitätsaspekte. Es existiert auch noch ein dritter positiver Prüfcode, welcher versteigerungsspezifische Informationen enthält.

Gruppencodes
Auf der Grundlage des VBN-Produktcodes werden auch statistische Informationen festgehalten, sodass Anlieferung, Preis und Umsatz exakt gerfolgt werden können. Zu diesem Zweck werden die Produkte nach Produktgruppen eingeteilt, die jeweils einen eigenen VBN-Gruppencode haben. Die Listen mit den Gruppencodes finden Sie hier.

Verpackungskatalog
Im Verpackungskatalog finden Sie schnell und einfach Informationen über alle standardisierten Transportverpackungen von Royal FloraHolland.

POS-codes

Ländercodes
Zur korrekten Wiedergabe der vom VBN oder den Versteigerungen geführten Statistiken werden die jeweiligen Herkunftsländer der angelieferten Produkte an einen Ländercode vermittelt. Diese Ländercodelisten dürfen nicht mit der sogenannten S62-Liste für den elektronischen Nachrichtenverkehr verwechselt werden. Diese Liste enthält alle Ländercodes nach den ISO-Richtlinien. In der Praxis kommt nur ein Bruchteil dieser langen Liste der Codes tatsächlich zum Einsatz. Die Ländercodeliste wird vom VBN für die Versteigerungen verwaltet. Die ISO-Liste verändert sich, wenn irgendwo in der Welt neue Länder entstehen, welche vom Niederländischen Normierungsinstitut (NEN) einen neuen Ländercode zugewiesen bekommen oder wenn seitens der Versteigerung der Bedarf nach einer weiteren Unterscheidung besteht, welche vom NEN noch nicht offiziell getroffen worden ist. In dem Fall wird ein zeitlich begrenzter Code erstellt.

Farbcodes
Blumen und Pflanzen unterscheiden sich durch ihre jeweilige Farbe. Um die Kommunikation über diese Farben zu ermöglichen, werden unterschiedlichen Einteilungen und Codes verwendet. Die Farbtabelle gibt diese in ihrem jeweiligen Zusammenhang wieder. Die Farbtabelle finden Sie hier.

Bei der Registrierung wird die Farbe anhand der von der Royal Horticultural Society (RHS) herausgegebenen Farbmusterkarte festgelegt. Jede Farbe wird mit einem Code gekennzeichnet: dem RHS-Farbcode. Jeder Code ist mit einer bestimmten Beschreibung verbunden. In PlantScope, der gemeinsamen Daten- und Bilddatenbank für Zierpflanzengewächse wird diese Farbbeschreibung für jedes Produkt gemeinsam mit dem RHS-Code dargestellt. Der RHS-Code entspricht den VBN-Merkmalen B03 und B04 für die Haupt- bzw. Nebenfarbe der Blüte. Der RHS-Code ist eine sehr detaillierte Art der Farbbeschreibung. Daher verwenden die Zierpflanzenversteigerungen eine weitere Farbeinteilung auf einer höheren Ebene: die Farbcodes B01 und B02 (für die Haupt- bzw. Nebenfarbe).

Sie können die Suchfunktion auf der Floricode oder VBN-Website verwenden, um die verschiedenen Codes mit ihrer Beschreibung zu finden. Sie können nach Produktcode oder Produktnamen suchen. Wenn Sie die Codes als Datei erhalten möchten, können Sie Floricode kontaktieren. Zum Herunterladen von Codelisten ist ein Abonnement erforderlich.