Einträge von beheer

SVU-Zertifizierung: Veränderungen in Kennzeichen S97 und K07, erstellen neue Kennzeichen K14 bis K29

SVU-Zertifizierung: Veränderungen in Kennzeichen S97 und K07, erstellen neue Kennzeichen K14 bis K29
Ab 1. November 2016 wird der Inhalt von Kennzeichen S97 (sonstige Lieferanteninformationen) und K07 (sonstige Lieferanteninformationen) geändert. Außerdem werden die neuen Kennzeichen K14 bis K29 erstellt um dem Anlieferer die Möglichkeit zu geben um mehrere SVU-Zertifikate und Gütezeichen an zu geben im Angebot.

Ab dem 1. Januar 2017 werden die Produktgruppen und -codes für Zitrus neu geordnet

bekanntlich finden zurzeit im Zierpflanzensektor auf vielen Gebieten starke Entwicklungen statt. Dabei zeigt sich auch ein Trend des Konsumentenbedarfs nach essbaren Pflanzen. Ferner besteht der Bedarf, in der Kette Deutlichkeit auf dem Gebiet von Produktnahmen sowie Einheitlichkeit bei den VBN-Codierungen zu erzeugen. Nach intensiven Vorgesprächen mit diversen Zitrus-Anlieferern, Kunden, Floricode, dem Produktmanager und der Abteilung Produktspezifikationen und Vorschriften der Royal FloraHolland werden folgende Änderungen durchgeführt.

Bei Vitis wird das Sortierkennzeichen S56 (Kulturweise) obligatorisch

bei Vitis wird ab dem 1. November 2016 mit einer dreimonatigen Einführungszeit das Sortierkennzeichen S56 (Kulturweise) hinzugefügt. Der Grund hierfür ist, dass bei der „wurzelechten“ Vitis Befall durch die Reblaus auftreten kann, was bei den gepfropften Pflanzen nicht der Fall ist. Die Reblaus kann großen Schaden anrichten.

Ergänzung Produktspezifikation Tanacetum ab 1. September 2016

Der VBN-Lenkungsgruppe wurde ein Vorschlag vorgelegt, bei den derzeitigen Produktangaben die Möglichkeit zu ergänzen, nach dem Ablauf einer drei Monate langen Einführungsphase die Lieferung von Blumensträußen mit 25 Stielen und den Sortierungscode L11 (Anzahl Stiele je Strauß) vorzuschreiben. Dieser Vorschlag wurde von der VBN-Lenkungsgruppe angenommen.